Göcklingen kräht

Deutsche Gockelkrähmeisterschaft

Startseite


 


Aktuelles/News

Göcklingen trotzt dem Wetter –  Bisher größte Zahl der Teilnehmenden

Immer wenn die Sonne scheint und trotz der Fußball-Europameisterschaft 24 Einzelpersonen oder Teams mit Krähen, Gackern und Piepsen den Rathausplatz erobern – dann ist wieder die Zeit der Gockelkrähmeisterschaft angebrochen. Geschehen am 26.Juni, nunmehr zum dritten Mal als die „Offizielle Deutsche Gockelkrähmeisterschaft“. Die Veranstalter schätzen die Zuschauerzahl auf 1.300 bis 1.600 Menschen. Die Meisterschaft wurde erstmals mit einem Sicherheitskonzept abgesichert. Feuerwehr, Krankenwagen, Polizei und Hilfskräfte standen für den Notfall zur Verfügung. .

Mit dem Team aus dem Kärntener St.Andrä war das erste Mal das Team aus Österreich am Start, welches in den heimischen Gefilden über mindestens 10 Tage das Gackerfest (www.gackern.net) veranstaltet. „Wir sind total überrascht gewesen von der Stimmung und der besonderen Machart dieses Festes“, so der Leiter Dr. Karl Feichtinger vom dortigen Organisationskomitee. Mit genau 13 Frauen und Männern sind die „Geschwister im Geiste“ per Flugzeug über Frankfurt am Main in das kleine beschauliche Göcklingen gereist. Noch im August wird ein Bus mit den Göcklinger Freunden der Gockelkrähmeisterchaft das Gackerfest in St.Andrä besuchen und hoffentlich werde viele Teilnehmende mit dabei sein.

Das mediale Interesse war wieder überwältigend. Neben Hörfunkteams (für Radio Regenbogen trat extra der Morgenmoderator Jens Schneider als Wasserhahn an) und vier Fernsehteams (SWR Landesschau Mainz und Baden-Baden, der Österreichische Rundfunk und der Offene Kanal aus Landau) ist auch die Deutsche Presseagentur (dpa) mit Fotografen dabei gewesen. Sie berichteten nicht nur über die Sieger wie die Krähertruppe der HSG Landau-Land, die Piepserin Cheyenne During oder den männlichen Gackerer Johannes Hoffmann. Die oftmals phantasievollen Kostüme und Choreographien produzierten schöne Bilder und prägten die Stimmung. Aus gesundheitlichen Gründen konnte Klaus Hess seinen zweimaligen Kräher-Titel nicht verteidigen.

Seit der zweiten Meisterschaft existiert eine offizielle Jury, die sich aus bewährten Mitgliedern zusammensetzte. Neben Janina Huhn (Deutsche Weinkönigin 2014/1015) die Bundestagsabgeordneten Thomas Gebhart (CDU) und Thomas Hitschler (SPD) sowie die Landtagsabgeordneten Christine Schneider (CDU) und Alexander Schweitzer (SPD, er hatte sich aus lauter Begeisterung kurzfristig selbst eingeladen) sind mit Judith Ziegler-Schwab (Genussjournalistin) und dem Kulturjournalisten Andreas Berg (SWR Fernsehen Mainz) zwei Juroren der ersten Stunde mit von der Partie gewesen.

Der Ideengeber und Initiator Gerhard Hoffmann moderierte wieder – wie sonst - im Pfälzer Dialekt und führte die Veranstaltung in gewohnt souveräner Weise. Er freute sich über das gestiegene und hohe Niveau der Gockelkrähmeisterschaft und darüber, dass „es immer wieder Menschen gibt, die sich nicht so tierisch ernst nehmen.“ Die helfe auch der Dorfgemeinschaft und sei zudem eine touristische Bereicherung für den Ort Göcklingen.   

red 


Hier die ersten Bilder von 2016


Eröffnungs-Ansprache

Quelle:mfd        

    


.


News-Archiv