Göcklingen kräht

Deutsche Gockelkrähmeisterschaft

Die Platzierungen von 2015:     

Nach hartem Krähen und Flügelschlag wurde der Vorjahressieger Klaus Hess aus Birkweiler wieder Sieger im "Krähen und Stolzieren" der Hähne. Ihm folgte auf Platz zwei in der gleichen Sparte nicht ein Hahn, sondern mit Anni Naab aus Eschbach eine Frau und zeigte damit, dass auch "Hennen" krähen können. Den dritten Platz belegte Gerhard Kober aus Waldbronn-Busenbach Baden-Württemberg.         

Im "Gackern und Glucksen" dem Wettbewerb, der für Hennen gedacht war, belegte Johannes Hoffmann, Göcklingen, den Siegerplatz. Das Team "Poseidon" aus Landau errang die Silbermedaille und Jenny Werner, die Vorjahressiegerin gackerte sich auf Platz drei.                  

Mit einer Showeinlage  glänzte Elvis Presley,  alias Joachim Schreiber, der sich als Urgöcklinger Hahn outete und ein englisches "Kickeriki" erschallen ließ.       

Bei den Küken, die  im "Krähen und Gackern" miteinander wetteiferten, erstritt sich Yannik Weber aus Worms-Rheindürkheim Platz eins vor Hannah  artstern. Alle anderen Küken wurden mit einer Anerkennung und einer Urkunde bedacht; lediglich die noch keine zwei Jahre alte Helena Salai        wurde mit dem Nachwuchspreis ausgezeichnet.                  

Das Team "Biokreis" aus Passau hatte ebenso seinen Spaß wie Gottfried Erves, der bundespolitische Sprecher des Biokreises Deutschland, der mit einer krähenden Kuh  auftrat.         

        

Wie es bei einer internationale Veranstaltung üblich ist, wurde die Siegerehrung mit der                Nationalhymne eingeleitet, bevor Initiator Hoffmann allen Teilnehmern, der Jury und allen Helfern vor und hinter  den Kulissen seinen Dank abstattete. Den musikalischen Abschluss machten die Weinstroßedudler mit Stimmungsliedern.



zurück